Aus dem Backofen/ Desserts & Mehlspeisen/ Kuchen, Torten & Teilchen

Saftige Rhabarber-Muffins ohne Mehl

Saftige Rhabarber-Muffins ohne Mehl

Rhabarber liebt man, oder man macht einen großen Bogen um ihn. Ich schätze ihn sehr für seine feine Säure. Genau diese macht die Rhabarber-Muffins zu meinen Lieblingen. Der lockere Teig ohne Mehl, dafür mit Topfen (Quark), ist wunderbar saftig. Die Muffins gehen nicht sonderlich auf und sind daher eher kleine Portiönchen. Das macht sie auch zu einem perfekten Dessert. Eine Kugel Joghurt-Rhabarber-Eis dazu und fertig ist der frühlingshafte Dessert-Teller.

Ich muss jedoch gestehen, dass sie meistens in die Picknick-Dose wandern. An einem feinen Bänklein am nächsten Baggersee schmecken sie einfach noch besser 😉

Ich wünsche gutes Gelingen und viel Spaß beim Nachbacken!

Saftige Rhabarber-Muffins ohne Mehl

Vorbereitungszeit20 Min.
Zubereitungszeit30 Min.
Gericht: Nachspeise
Portionen: 12 Stück
Autor: Christina

Zutaten

  • 125 g weiche Butter
  • 150 g Zucker
  • 3 Eier
  • ½ TL Backpulver
  • 1 Pkg. Vanillepuddingpulver (alternativ: Sahnepuddingpulver)
  • 70 g Topfen (Quark)
  • 100 g Rhabarber

Anleitungen

  • Ofen auf 160 Grad Heißluft vorheizen.
  • Die Mulden eines Muffinbleches mit Papierförmchen auslegen.
  • Den Rhabarber schälen (falls notwendig), längs halbieren und in ca. ½ cm dicke Scheiben schneiden.
  • Die weiche Butter mit dem Zucker sehr gut schaumig schlagen. Die Eier einzeln unterrühren.
  • Das Puddingpulver mit dem Backpulver mischen und kurz mit dem Teig vermischen.
  • Nun je 1 El des Teiges in jedes Förmchen füllen, mit ein paar Rhabarber-Stückchen belegen. Dann den restlichen Teig in die Förmchen verteilen und mit dem übrigen Rhabarber gleichmäßig belegen.
  • Die Muffins für ca. 30 min. backen. Die letzten 10 min. mit Alufolie abdecken.
  • Kurz abkühlen lassen und genießen. Die Rhabarber-Muffins schmecken am besten ganz frisch!

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply

Recipe Rating