Allgemein/ Aus dem Backofen/ Fisch, Meeresfrüchte & CO/ Pasta, Reis & Co

Lachs-Lasagne

Lachs-Lasagne

Feiner Blattspinat, eine fruchtige Tomatensoße, reichlich frischer Lachs und eine cremige Soße bilden Schicht für Schicht ein herrlich aromatisches Vergnügen. Die Lachs-Lasagne ist nicht nur für Fisch-Liebhaber ein Genuss.

Diese Version des italienischen Klassikers habe ich vor vielen Jahren in einer Zeitschrift entdeckt. Über die Jahre habe ich das Rezept immer wieder ein bißchen adaptiert, bis wir unsere perfekte Lachs-Lasagne gefunden haben.

Zuerst starte ich mit der Bechamel-Soße. Sie wird mit etwas Weißwein abgelöscht. Eher mit einem sehr großzügigen Schuss. Seit Kinder mitessen verwende ich stattdessen Orangensaft. Beides bringt eine säuerliche Note mit, die hier perfekt mit den weiteren Zutaten harmoniert.

Der Spinat wird blanchiert, fein gehackt und mit Knoblauch, Salz und Pfeffer gewürzt. Fehlt nur noch die Tomatensoße. Ich nehme passierte Tomaten, die ich noch etwas abschmecke. Durch die fruchtigen Tomaten wird die Lasagne etwas leichter und frischer. Die Bechamel-Soße ist sehr lecker, aber auch sehr mächtig.

Den Lachs schneide ich in gleichmäßige Würfel. Mit den 400g ist die ganze Fläche der Lasagne gleichmäßig mit Fisch bedeckt. Schließlich soll jedes Stück gleich lecker sein.

Beim Einschichten ist wichtig, dass zuerst eine dünne Schicht Bechamel-Soße in die Auflaufform kommt. Dann kommen auch schon die ersten 3 Lasagneplatten. Ich verwende solche, die ohne Vorkochen eingeschichtet werden. Auf die Platten kommt zuerst die Hälfte des Blattspinates und dann die Hälfte der Tomatensoße. Das Ganze wird dann noch mit einer großzügigen Suppenkelle Bechamel-Soße beträufelt. Abgeschlossen wird diese Schicht wieder mit Lasagneplatten. Als nächstes kommt nun wieder etwas Bechamel. Darauf verteile ich die Lachswürfel gleichmäßig. Dann kommt noch eine Spinat-Tomaten-Schicht. Abgeschlossen wird die Lachs-Lasagne mit der restlichen Bechamel, einer Portion geriebenem Parmesan und Mozzarella.

Im Ofen gart die Lasagne nun für 50 Min. Dann sind die Nudelplatten al dente und der Fisch ist gar. Fehlt nur noch ein grüner Salat und ein Glas Weißwein. Dann ist das Urlaubsfeeling perfekt.

Weitere Lachs-Rezepte, wie das Lachs-Sahne-Gratin, findet ihr hier: Leckeres mit Fisch

Viel Spaß beim Nachkochen und gutes Gelingen!

Lachs-Lasagne

Vorbereitungszeit30 Min.
Active Time50 Min.
Gericht: Hauptgericht
Land & Region: Italienisch
Yield: 4 Personen
Autor: Christina

Materials

  • 700 g TK-Blattspinat, aufgetaut
  • 1 Knoblauchzehe, klein gehackt
  • 250 ml passierte Tomaten
  • 375 g Lachsfilets ohne Haut
  • 60 g Butter
  • 60 g Mehl
  • 50 ml Weißwein (alternativ: Orangensaft)
  • 750 ml Milch
  • 100 g geriebener Parmesan
  • 125 g Mozzarella
  • 12 Lasagneplatten, ohne Vorkochen
  • Salz, Pfeffer, Zucker

Anleitungen

  • Den Blattspinat auftauen, gut ausdrücken und grob hacken. Mit dem Knoblauch, Salz und Pfeffer abschmecken.
  • Für die Bechamel-Soße die Butter in einem Topf schmelzen. Das Mehl darin kurz anschwitzen. Unter ständigem Rühren zuerst den Weißwein (bzw. den Orangensaft), dann die Milch hinzufügen. Kurz aufkochen lassen und 50g des Parmesans unterrühren.
  • Die Lachsfilets in ca. ½ cm dicke Scheiben schneiden. Die passierten Tomaten mit Salz, Pfeffer und evtl. einer Prise Zucker abschmecken.
  • Das Backrohr auf 190 °C Ober- und Unterhitze vorheizen.
  • Zuerst eine Suppenkelle Bechamel-Soße auf dem Boden einer Auflaufform (20 x 30 cm) verteilen. Darauf 3 Lasagneplatten legen. Nun die Hälfte des Spinats einschichten, darauf die Hälfte der Tomaten und wieder etwas Bechamel-Soße. Mit 3 Lasagneplatten abschließen.
  • Für die nächste Lage zuerst etwas Bechamel-Soße auf die Platten geben. Dann wird der Lachs gleichmäßig auf der Fläche verteilt. Den Abschluß bilden wieder 3 Lasagneplatten. Nun die zweite Hälfte des Blattspinates und die restlichen Tomaten auf die Lasagne geben, mit Bechamel-Soße beträufeln.
  • Die letzte Schicht bilden die restlichen 3 Lasagneplatten, die mit der übrigen Bechamel-Soße begossen wird. Mit den übrigen 50g des Parmesans bestreuen. Den Mozzarella in dünnen Scheiben auf der Lasagne verteilen.
  • Im vorgeheizten Backofen für ca. 50 Min. backen. Vor dem Anschneiden 5 Min. rasten lassen.

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply

Recipe Rating