Allgemein/ Grillen & Picknick/ Pasta, Reis & Co/ Salate/ Snacks/ Vegetarisch

Veggie Couscous-Bowl

Veggie Couscous-Bowl

Couscous, frisches Gemüse, würzige, geröstete Kichererbsen, gebratene Süßkartoffeln, Feta, knackiger Babyspinat und ein wunderbar cremiges Hummus-Dressing. Die Veggie Couscous-Bowl ist nicht nur lecker, sondern auch sehr gesund.

Was nach viel Arbeit klingt ist schnell gemacht. Zuerst beginne ich mit den Kichererbsen, da sie am längsten brauchen. Gut abgetrocknet mische ich sie mit wenig Olivenöl und gebe sie anschließend auf ein mit Backpapier belegtes Blech. Im Ofen rösten sie nun bei 200°C für ca. 25 min. In der Zwischenzeit würfle ich die Süßkartoffel (oder auch mal Kürbisspalten) und mische sie ebenfalls mit etwas Öl. Sie kommt in den letzten 15 Min. zu den Kichererbsen in den Ofen. Beides wird nach dem Backen gesalzen und gewürzt. Ich verwende am liebsten Ras el hanout, eine orientalische Würzmischung.

Couscous muss nicht gekocht, sondern nur mit kochendem Salzwasser übergossen werden. Abgedeckt ist er in 5 Min. fertig. Seit dem Tipp einer lieben Freundin habe ich die Vollkorn-Variante zu schätzen gelernt. Die Bowl schmeckt aber natürlich auch mit dem herkömmlichen Couscous.

Als Topping ist fast alles erlaubt, was gefällt. Heute stelle ich euch meine derzeitige Lieblingsversion vor. Für die Frische liebe ich die kleinen Kirschtomaten. Im Sommer kommen sie vom Balkon. Das restliche Jahr über bekommt man sie auch im Supermarkt als Bio-Ware. Besonders appetitlich sieht ein Mix aus verschiedenen Sorten aus – rote, gelbe, gesprenkelte. Babyspinat und Feta ergänzen die Bowl. Im Sommer nehme ich gerne stattdessen den Pflücksalat aus meinem Hochbeet.

Das Dressing ist blitzschnell zusammen gerührt. Ich mische Hummus und griechischen Joghurt zu gleichen Teilen und schmecke mit etwas Zitronensaft ab. Dann ist es auch schon fertig zum Drüberträufeln.

Als Erstes schnappt sich jedes Familienmitglied eine Schüssel mit etwas Couscous. Dann kommen je nach Vorlieben die Toppings drauf. So haben auch die Kids ihre Freude mit der Veggie Couscous-Bowl.

Weitere leckere Veggie-Rezepte findet ihr hier im Blog unter dem Menüpunkt „Vegetarisches“.

Ich wünsche euch viel Spaß beim Nachkochen und gutes Gelingen!

Veggie Couscous-Bowl

Vorbereitungszeit15 Min.
Zubereitungszeit25 Min.
Gericht: Hauptgericht, Salat
Portionen: 4 Personen
Autor: Christina

Zutaten

  • 300 g (Vollkorn-) Couscous
  • 12 Kirschtomaten
  • 100 g junge Spinatblätter
  • 150 g Feta
  • 1 Dose Kichererbsen
  • 400 g Süßkartoffel
  • 1 EL Ras el hanout (oder eine andere Würzmischung)
  • 100 g Hummus
  • 100 g griechischer Joghurt
  • ½ Zitrone
  • 3 EL Olivenöl
  • Salz, Pfeffer

Anleitungen

  • Den Backofen auf 200 °C Ober- und Unterhitze vorheizen.
  • Die Kichererbsen aus der Dose abgießen und mit einem Küchentuch vorsichtig abtrocknen. Mit 1 EL Olivenöl mischen. Ein Backblech mit Backpapier belegen und die Kichererbsen auf eine Hälfte des Bleches geben. Im Ofen ca. 25 Min. backen, dabei ein paar Mal umrühren.
  • Die Süßkartoffel schälen und in ca. 2cm große Würfel schneiden. Mit 1 EL Öl mischen und in den letzten 15 Min. zu den Kichererbsen geben und im Ofen backen.
  • Während die Kichererbsen und die Süßkartoffeln im Ofen sind , den Couscous in eine Schüssel geben und dieselbe Menge an kochendem, leicht gesalzenem Wasser dazugeben. Abgedeckt gar ziehen lassen.
  • Die Kirschtomaten waschen und vierteln. Die Spinatblätter verlesen und trocken schleudern. Den Feta zerpflücken oder würfeln.
  • Für das Dressing den Hummus mit dem griechischem Joghurt, dem Saft von ½ Zitrone und 1 EL Olivenöl mischen.
  • Nach dem Ende der Backzeit die Kichererbsen salzen und noch warm mit Ras el hanout mischen.
  • Nun sind alle Zutaten vorbereitet. Für jede Bowl kommt zuerst etwas Couscous in eine Schüssel, dann kommen die Toppings drauf. Zum Schluss wird das Dressing drüber geträufelt.

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply

Recipe Rating